TSV Untergröningen e.V.
Oberliga wir kommen
TSV Untergröningen
TSV Untergröningen
Damen I
TSV Untergröningen
Damen III
TSV Untergröningen
THE WINNER
TSV Untergröningen
Herren I

Damen II, Verbandsklasse Süd: Damen II halten Deuchelried mit 8:1 in Schach.
Die erneut umgestellte Doppelkonstellation mit Cristina Krauß / Anja Reiner und Petra Henninger / Corinna Engel brachten diesmal den erhofften Erfolg und der TSV ging mit 2:0 in Führung. Überzeugend die Leistung von Cristina Krauß und Anja Reiner, welche das Spitzendoppel der Gäste mit Anne Dufner und Ute Thierer mit 3:2 bezwingen konnten.
Im vorderen Paarkreuz musste Cristina Krauß nach 2:0 Führung noch in den Entscheidungssatz und konnte sich mit 3:2 gegen Ute Thierer durchsetzen. Am anderen Tisch behielt Petra Henninger mit 3:1 gegen die Gäste-Nummer 1, Anne Dufner, die Oberhand und erhöhte auf 4:0. Im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. In einer ausgeglichenen Begegnung unterlag Corinna Engel  der Nummer 4, Julia Bayer, knapp mit 3:1. Mit demselben Ergebnis und einem kuriosen 4.Satz der 22:20 endete, konnte sich Anja Reiner gegen Kathrin Metzler durchsetzen. Bei einer 5:1 Führung lag in Sieg in Reichweite.
Cristina Krauß musste wieder über die volle Distanz von 5 Sätzen gegen Anne Dufner und setzte sich auch in ihrem zweiten Einzel mit 3:2 durch. Petra Henninger ließ Ute Thierer keine Chance und gewann deutlich mit 3:0. Den Schlusspunkt zum verdienten Sieg setzte Corinna Engel mit einem 3:1 gegen die Noppen-Spielerin Kathrin Metzler.

Mit 4:6 Punkten können die Damen etwas durchschnaufen, haben sich erstmals aus den Abstiegsrängen gespielt und erwarten nach zweiwöchiger Pause am Samstag den 16.11. um 16:00 Uhr die Bundesligareserve des SV Böblingen zum nächsten Heimspiel.

Damen 2

Damen III, Landesklasse Gr. 7: Untergröninger Quartett verkauft sich teuer.

Optimaler Start für Untergröningen, denn beide Doppel entschieden sie für sich. Andrea Feil und Anja Loss (siehe Foto) punkteten mit 3:1 gegen die Langenauer Kombination Luisa Schmid und Brigit Braunwarth und die andere Paarung entschieden Carola Mangold und Sabine Ringwald mit einem klaren 3:0 gegen Sarah Danner und Ute Jooß.
Im vorderen Paarkreuz wurden darauf die Punkte geteilt. Während Andrea Feil einen 3:1 Sieg gegen Sarah Danner erzielte, unterlag Anja Loss mit 2:3 gegen Luisa Schmid. Eine weitere Punkteteilung folgte im hinteren Paarkreuz. Carola Mangold ging mit einem 3:1 Erfolg gegen Ute Jooß vom Tisch, während Sabine Ringwald nach einem hart umkämpften 2:3 ihrer Gegnerin Birgit Braunwarth die Hand reichen musste. Nach dem ersten Durchgang lagen die Kochertälerinnen mit 4:2 in Führung.
Andrea Feil ging nun gegen die junge Noppen- Spielerin Luisa Schmid an den Tisch. Trotz ihrer druckvollen Spielweise verlor sie klar mit 0:3 Sätzen. Anders lief es jetzt bei Anja Loss. Sie erkämpfte sich einen 3:2 Sieg gegen Sarah Danner. Beim Zwischenstand von 5:3 für den TSV gingen Carola Mangold und Sabine Ringwald im hinteren Paarkreuz erneut an den Tisch. Carola Mangold hatte im 4.Satz den Sieg vor Augen, und am Ende dann doch im 5. Satz gegen Birgit Braunwarth das Nachsehen. Auch in ihrem 2.Einzel gab es für Sabine Ringwald keinen Erfolg und sie verlor mit 0:3 gegen Ute Jooß.
Kurios wurde es nun beim 5:5 Zwischenstand in den Überkreuzpartien. Untergröningens Nummer 1 Andrea Feil musste sich gegen die Gäste-3, Birgit Braunwarth mit 2:3 Sätzen geschlagen geben und parallel dazu gelang der TSV-3  Carola Mangold, gegen die Nummer 1 aus Langenau (Luisa Schmid) ein 3:2 Erfolg.
Beim Stand von 6:6 verlor die TSV-2, Anja Loss gegen die Gäste-4, Ute Jooß, mit  1:3 Sätzen. Im letzten Spiel des Tages gelang der TSV-4, Sabine Ringwald dann mit einem 3:1 Erfolg gegen die Gäste-2 Sarah Danner ein umkämpfter 3:1 Sieg und man durfte sich über eine Punkteteilung freuen.

Mit 6:2 Punkten schiebt sich das 3.TSV-Damen-Quartett auf Platz 2 in der Landesklasse und gastiert am kommenden Wochenende (02.11.) zum Bezirksderby beim TTC Neunstadt. 

Damen 3 Andrea und Anja

Damen I, Oberliga: Untergröningen trotz starker Leistung mit zwei Niederlagen. Das Untergröninger Tischtennis-Quartett hatte am Wochenende erneut einen Doppelspieltag zu absolvieren. Am Samstag ging die Reise zum TTV Burgstetten und mit einer knappen 5:8 Niederlage im Gepäck mussten die Untergröningerinnen die Heimreise antreten. Sonntags stand die Partie zuhause gegen den TTC Singen an – am Ende eine denkbar unglückliche 6:8 Niederlage vor über 60 Zuschauern auf dem heimischen Rötenberg. Alles in allem zwei unglückliche Niederlagen für den TSV.

Tabellenstand

Ergebisse und Vorschau nächste Spiele

Anmeldeformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen