TSV Untergröningen e.V.
Oberliga wir kommen
TSV Untergröningen
TSV Untergröningen
Damen I
TSV Untergröningen
Damen III
TSV Untergröningen
THE WINNER
TSV Untergröningen
Herren I

Damen III, Landesklasse Gr. 7: Sechs Spiele gehen in den Entscheidungssatz – am Ende alle an SCU. Frust auf Seiten der Untergröningerinnen. Zum Spitzenspiel konnte der TSV III nach verletzungsbedingten Ausfällen nur drei Spielerinnen aufbieten. So stand man schon vor dem ersten Ballwechsel mit dem Rücken zur Wand. Und wenn es nicht läuft – dann kommt auch noch Pech dazu.

Jungen U18, Landesklasse: Miriam Kuhnle und Felix Müller gewinnen alle Einzelspiele im vorderen Paarkreuz.
Ein Doppel-Heimspieltag stand für das Untergröninger Team in der Landesklasse an. Mit dem SSV Ulm 1846 und dem VfB Ulm gaben gleich zwei Teams aus Ulm ihre Visitenkarte in Untergröningen ab. Die Punkte blieben jedoch allesamt am kleinen Kocher, keiner ging an die große Donau.

Damen I, Oberliga: Klare 3:8 Niederlage gegen die TTF Rastatt in der Oberliga. Im vorletzten Heimspiel der Vorrunde unterlag der TSV Untergröningen in der Oberliga sang-, klang- und teilweise ratlos mit 3:8 gegen den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer von den TTF Rastatt. An den Zuschauern lag es nicht, über 60 fanden den Weg auf den Rötenberg - den Funke konnten die TSV`lerinnen diesmal jedoch nicht entzünden.

Damen I, Oberliga: Erster Sieg in der Oberliga mit 8:2 gegen Frickenhausen. Untergröningen spielt in Frickenhausen stark auf und konnte somit den ersten und dazu noch einen verdienten Sieg in der Oberliga einfahren. Das TSV Quartett muss voraussichtlich die gesamte Saison die etatmäßige Nummer 4, Sabine Holzwarth (siehe Foto, dritte von links) ersetzen; die Verletzung im letzten Heimspiel gegen den TTC Singen entpuppte sich leider als schwerwiegender als gedacht – Kreuzbandriss. So kam Cristina Krauß mit ihren erst 14 Lenzen zum ersten Einsatz in der 1.Mannschaft und löste diese Aufgabe mit Bravour.

Damen 1

Damen II, Verbandsklasse Süd: Damen II halten Deuchelried mit 8:1 in Schach.
Die erneut umgestellte Doppelkonstellation mit Cristina Krauß / Anja Reiner und Petra Henninger / Corinna Engel brachten diesmal den erhofften Erfolg und der TSV ging mit 2:0 in Führung. Überzeugend die Leistung von Cristina Krauß und Anja Reiner, welche das Spitzendoppel der Gäste mit Anne Dufner und Ute Thierer mit 3:2 bezwingen konnten.
Im vorderen Paarkreuz musste Cristina Krauß nach 2:0 Führung noch in den Entscheidungssatz und konnte sich mit 3:2 gegen Ute Thierer durchsetzen. Am anderen Tisch behielt Petra Henninger mit 3:1 gegen die Gäste-Nummer 1, Anne Dufner, die Oberhand und erhöhte auf 4:0. Im hinteren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. In einer ausgeglichenen Begegnung unterlag Corinna Engel  der Nummer 4, Julia Bayer, knapp mit 3:1. Mit demselben Ergebnis und einem kuriosen 4.Satz der 22:20 endete, konnte sich Anja Reiner gegen Kathrin Metzler durchsetzen. Bei einer 5:1 Führung lag in Sieg in Reichweite.
Cristina Krauß musste wieder über die volle Distanz von 5 Sätzen gegen Anne Dufner und setzte sich auch in ihrem zweiten Einzel mit 3:2 durch. Petra Henninger ließ Ute Thierer keine Chance und gewann deutlich mit 3:0. Den Schlusspunkt zum verdienten Sieg setzte Corinna Engel mit einem 3:1 gegen die Noppen-Spielerin Kathrin Metzler.

Mit 4:6 Punkten können die Damen etwas durchschnaufen, haben sich erstmals aus den Abstiegsrängen gespielt und erwarten nach zweiwöchiger Pause am Samstag den 16.11. um 16:00 Uhr die Bundesligareserve des SV Böblingen zum nächsten Heimspiel.

Damen 2

Tabellenstand

Ergebisse und Vorschau nächste Spiele

Q-TTR TSV

Anmeldeformular

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.